Aktuelle Zeit: 29. Mai 2017, 08:54  




Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 1 Beitrag ] 
 Accountspielweisen 
AutorNachricht
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 10.2009
Beiträge: 75
Geschlecht: männlich
Mit Zitat antworten
Beitrag Accountspielweisen
Accountspielweisen

Hi Leute, vorab sei gesagt, dass man möglichst von Anfang an auf eine bestimmte Spielweise hinaus spielen sollte. Doch sicherlich werdet ihr euch fragen, was denn zum Henker jetzt mit Accountspielweisen gemeint ist ich versuche euch nachfolgend ein paar Kleinigkeiten dazu zu sagen.
In Ogame gibt es sozusagen 4 Arten seinen Account zu spielen, die Arten werden hauptsächlich dadurch unterschieden wie die Punkteverteilung ist. Als Deffer macht man annähernd 50% der Punkte durch Verteidigung. Als Miner kommen die meisten Punkte durch Minen und Forschung natürlich und als Fleeter werden die Punkte durch die Flotte zusammen gesetzt. Beim Mischaccount hingegen versucht man alles irgendwie möglichst ausgeglichen zu halten. Das findet ihr aber alles in den nachfolgenden Beiträgen.

Die beiden passivsten Spielweisen sind der Deffer und der Miner.
Man hat im Prinzip nicht viel zu tun außer seine Transportfleet zu
saven und gelegentlich mal ne Mine zu klicken.

Defferaccount

Die erste und wohl unbeliebteste aber für Leute mit wenig Zeit geeignetste ist ein Defferaccount. Defferaccount bedeutet, dass man sich in einem bestimmten Verhältnis Verteidigungsanlagen aufbaut und zwar in rauen Mengen.
Ein typischer Standartdefferaccount mit ca. 4.000.000 Punkten hat beispielsweise 20.000 Raketenwerfer (Raks), 15.000 leichte Lasergeschütze (lL), 10.000 schwere Lasergeschütze (sL), 5.000 Ionengeschütze (Ion), an die 1.000 Gaußkanonen (Gauß) und ca. 500 - 1.000 Plasmawerfer (Plasma) und das vor Minen die sich ungefähr im Bereich 34Metall/32Kristall/30Deuterium befinden. Wenn nicht gar höher - dazu aber mehr im Bereich Kolonien. Der Sinn an der Verteilung liegt darin, dass Raks, lL, sL sozusagen als Schussfang dienen um die Verluste bei teuren und schweren Geschützen im Falle eines Angriff möglichst gering zu halten und um kleinere Schiffe wie leichte Jäger oder schwere Jäger, welche auch in ungefähr so einem Verhältnis gebaut werden möglichst schnell abzuschießen. Ionengeschütze und Gaußkanonen dienen in erster Linie dazu schwerere Schiffe wie Schlachtschiffe, Schlachtkreuzer und Kreuzer zu zerstören. Die Plasmawerfer hingegen als stärkste Verteidigungsanlage dienen dazu die ganz schweren Schiffe zu zerstören, wie Bomber, Zerstörer oder etwa Todessterne. Zudem, haben Plasmawerfer die kleine, aber feine und für Fleeter sehr nervige Angewohnheit das Rapidfire zu unterbinden. Es macht also Sinn das Verhältnis auch so aufrecht zu erhalten auf möglichst jeder Kolonie (dort vllt. etwas weniger, aber auch da sollte eine gut ausgebaute Deff vorhanden sein). Der Vorteil dieser Spielweise ist der, dass nachproduzierte Ressourcen, die sehr gerne durch Angriffe geholt werden, definitiv sicher sind. Weil das was im Regelfall nachproduziert wird den Aufwand, welchen man hat um durch diese Verteidigung durchzufliegen nicht wert ist.
Ein weiterer klarer Vorteil daran ist der (weshalb er auch für Gelegenheitsspieler am ehesten geeignet ist), dass man seine Planeten, Transporter und Ressourcen ruhig mal 2, 3 Tage stehen lassen kann ohne, dass unbedingt was passiert.
Natürlich kann es trotzdem möglich sein, dass man angegriffen wird, insbesondere dann wenn man extrem viele Ressourcen und extrem viele Transporter auf einem Planeten stehen hat.
Mit der Zeit entwickelt man ein Gefühl dafür bei wieviel Gesamtressourcen die Angreifer den Aufwand auf sich laden würden um durch diese Verteidigung zu fliegen - das kann man leider nicht für jedes Universum pauschalisieren, das ist ganz abhängig davon was so der Alltagspunktedurchschnitt ist.
Aber VORSICHT ist geboten, wenn man einen "Defferaccount" hat. Deffer sind in nahezu allen Universen verschrien und gelten als unfähig OGame ordentlich spielen zu können. Demzufolge gibt es auch viele Leute, sogenannte "Bunkerknacker", welche trotz eines Verlustangriffs auf solche, mit Verteidigung zugestellten, Planeten drauf fliegen. Und das bis zu 5 mal täglich, solange bis die Verteidigung nur noch minimal vorhanden ist. Da die Verteidigung bei dieser Spielweise einen erheblichen Anteil der Gesamtpunkte ausmacht ist natürlich klar, dass auf diese Art und Weise der gespielte Account schnell auf 1.500.000 Punkte runtergebombt werden kann. Gerade für Fleeterneulinge, als diejenigen, welche noch nicht sonderlich viele Punkte haben ist der Defferaccount Hassfaktor Nummer 1 - denn obwohl der deffende Spieler wesentlich weniger Punkte als der Fleeter hat, schafft es der Fleeter nicht mit seiner Flotte durch die Verteidigung zu kommen ohne dabei derbe Verluste hinnehmen zu müssen oder gar im höchsten Fall ein Unentschieden zu erzielen. Die Defferaccounts sind wohl im wesentlichen auch der Grund, warum die älteren Universen kaum noch Zulauf erfahren.
Denn Neulinge haben es dadurch am Anfang sehr schwer überhaupt irgendein Ziel zu finden.

Mineraccount

Eine weitere, der Deffermöglichkeit ähnliche, Spielweise ist der Miner. Das ist die wahrscheinlich gängigste Methode einen Account zu spielen und auch sehr effektiv. Ebenfalls für Gelegenheitsspieler sehr geeignet.
Als Miner macht man eigentlich nichts weiter außer Minen zu bauen und zu forschen - bei der Kolonisation sollte man sich schon ein geeignetes Minensystem aufbauen. Also man kolonisiert die Planeten nicht zu nah und nicht zu weit weg vom Hauptplaneten. Dies hat den Effekt, dass man wenn man seine Ressourcen zusammen zieht ungefähr gleiche Flugzeiten hat und sich jenachdem darauf einstellen kann. Die Planeten sollten etwas weiter auseinander gebaut werden, damit Fleeter oder Raider allgemein, nicht direkt alle Planeten angreifen können um sich die Ressourcen zu holen. Außerdem sollte man möglichst die Positionen 4, 5 und 6 zum kolonisieren anfliegen, dazu aber mehr im Bereich Kolonien. Auch als Miner hat jeder Planet eine minimale Deff um Nachproduktionen sicher zu halten. Ein Verhältnis wäre zum Beispiel 3000 Raks, 1500 lL, 1000 sL, 500 Ion, 100 Gauß, 50 - 100 Plasma - also quasi das selbe wie beim Deffer nur das man eine 0 weniger bei jeder Verteidigungsanlage hat :wink: .
Der große Vorteil dieser Spielmethode ist, dass man gerade zu Anfang sehr schnell sehr hohe Forschungen und Minen hat und dadurch auch ohne Zeit für Angriffe zu erübrigen eine relativ gute Grundproduktion hat. Vorrangig fokusiert man sich als Miner auf den Handel mit anderen Spielern. Insbesondere Deuterium kriegt man immer sehr schnell an Fleeter los.

Die aggresivste Spielweise ist der Fleeter, allerdings dadurch auch die
stressigste. Man muss sehr viel Zeit schon alleine dafür aufbringen Ziele
zu finden, Angriffe zu planen oder gar Planeten zu phalanxen.

Fleeteraccount

Zunächst sei gesagt, dass egal was ihr lest und wie kompliziert es auch erscheinen mag, der Fleeteraccount definitiv die lohnenswerteste Spielweise und auch die mit dem höchsten Spaßfaktor ist, da man auch nahezu jedes Spielelement auskosten muss um Erfolg zu haben. Insbesondere in Universum 60 in dem ihr euch ja befindet wo immer ungefähr eine Memberzahl von 5000 Mitspielern herrscht, da es ein Sonderuniversum mit doppelter Geschwindigkeit ist. Bedeutet also, dass euch nicht wie in konventionellen älteren Unis die Ziele irgendwann ausgehen.

Der Fleeter ist die wohl anspruchsvollste und zeitintensivste, aber auch Ogame am meisten entsprechende Spielsweise. Die Fleeter bilden das Herzstück des gesamten Ogameuniversums. Ohne sie wäre das Spiel sehr schnell langweilig und ohne sie wäre auch der Sinn des Spiels verfehlt.
Ziel dieser Spielweise ist es seine Ressourceneinkünftige weniger durch Minenproduktion zu machen als durchs raiden. Auch Verteidigungsanlagen spielen eine, wenn auch winzige, Rolle bei einem Fleeteraccount. Man sollte auf jedem Planeten ungefähr soviel stehen haben wie man als Miner stehen hat. Einfach um Nachproduktionen Farmsicher zu machen. Denn keiner fliegt für ne winzige Nachproduktion durch soviel Verteidigung und wer es tut, dem gehen nur die Ziele aus oder er is zu faul zum suchen - was euch allerdings als Fleeter net sonderlich kratzen sollte ;)
Um Fleeter zu werden sind einige Grundvorrausetzungen von Nöten: Timing, Spitzfindigkeit, Aufmerksamkeit und Hartnäckigkeit.
Ein Fleeteraccount wird gespielt indem man sich eine möglichst große Kampfflotte aufbaut. Ein Verhältnis für einen 2.000.000 Punkteaccount wäre zum Beispiel:
25.000 leichte Jäger (LJ), 10.000 schwere Jäger (SJ), 6000 Kreuzer (Xer), 3000 Schlachtschiffe (SS), 4000 Schlachtkreuzer (SK), 1000 - 2000 Zerstörer (Zerren), 500 - 1000 Bomber (Bomber), 8.000 Recycler (Recs) oder mehr und 25 - 50 Todessterne (Rips). Die Punkte, welche die Flotte in einem Account ausmacht halten sich also im Bereich von 60% - 70% aufwärts, weshalb ein Verlust seiner Flotte auch enorm weh tun kann. Es ist im Allgemeinen immer empfehlenswert nicht nur auf einen Schiffstyp gezielt zu bauen sondern möglichst eine gesunde Mischung zu haben. Denn es gibt für verschieden verteidigte Planeten verschiedene Möglichkeiten sie mehr bzw. weniger effektiv zu raiden.
Ein Planet mit massen an Raketenwerfern sollte man (vorrausgesetzt die Gaus und Plasma sind nicht zu hoch gebaut) möglichst mit Massen an Xern und SJ angreifen. Da der Xer Rapidfire gegen Raks hat und SJ sehr hohe Strukturpunkte. LJ nimmt man eher bei größeren Kills. Die SJ und LJ (SJ speziell bei Famraids und LJ bei größeren Kills - das hängt mit dem Rapidfire zusammen, dazu aber im Mondtopic mehr ;)) dienen also ähnlich wie beim Deffer Account die Raks, LL und SL als Schussfang um die teureren Xer nicht zu schwer zu beschädigen.
Der Xer ist zusätzlich auch das schnellste Schiff im gesamten Spiel, eignet sich also hervorragend um auf befreundeten Planeten zu halten um eine angreifende Flotte wegzudeffen.
Zu der ohnehin stattlichen Flotte kommen nochmal ungefähr 8.000 - 10.000 kleine Transporter (KT), mit welchen man sogenannte "Farmraids" startet. Farmraids sollte man, sofern möglich, immer mit Kreuzern und kleinen Transportern machen. Der Grund hierfür ist der, dass der kleine Transporter ab Impulstriebwerk Stufe 5 mit selbigem ausgestattet wird und dann nur höchstens eineinhalb Minute langsamer ist als der Kreuzer - außerdem ist dann ein kleiner Transporter obendrein wesentlich schneller als ein großer Transporter (GT) - auch wenn man diese alleine aus Gründen des Savens nicht außer Acht lassen sollte.
Der GT ist auf Grund seiner erhöhten Ladekapazität bestens dafür geeignet um große Mengen an Ressourcen zu saven und relativ wenig Ressourcen für die Schiffe auszugeben - wenn man 2.000 große Transporter hat, hat man alleine dadurch 50.000.000 Ressourcen Ladekapazität und nur jweils 12.000.000 Metall und Kristall dafür ausgegeben - dazu kommen nochmal (im Falle von 10.000 KT) 50.000.000 Ladekapazität durch die KT, für welche man allerdings 20.000.000 Metall und Kristall ausgegeben hat. Man hat also alleine dadurch 100.000.000 Ressourcen Ladekapazität (was nicht zwangsläufig ausreicht bei dieser Menge an Punkten ;)) und jeweils 8.000.000 Metall und Kristall an Baukosten gespart. Außerdem ist der GT ganz am Anfang eines Account schneller als der KT wodurch er natürlich besser zum raiden und farmen geeignet ist.
Mindestens genauso wichtig wie die Flotte selbst ist die Fähigkeit einen Savescan vor einem Angriff zu machen. Ziel hierbei ist es seine Spionagesonde so los zu schicken, dass man nochmal nachschauen kann ob das Opfer sich Hilfe geholt hat oder ob man durchfliegen kann.
Ein weiteres sehr wichtiges Herzstück des Fleeteraccounts ist der Mond - dazu aber in einem Extratopic mehr dort werden dann auch die Schiffstypen nochmal im Einzelnen erklärt.
Nun aber zu den Gründen warum man die obengenannten Fähigkeiten unbedingt haben sollte wenn man einen Fleeteraccount spielen möchte.

Timing:
Timing ist wichtig, weil es im späteren Spielverlauf immer wichtiger wird Flotten gezielt via Sensorphalanx abzufangen, Angriffe 30 Sekunden zu verzögern und Deff Aktionen sekundengenau auszuführen. Bei einem Abfang müsst ihr eure Flotte genau so los schicken, dass sie höchstens 2, 3 Sekunden nach der feindlichen Flotte am gegnerischen Planeten ankommt - damit das Opfer nichts mehr dagegen unternehmen kann den Angriff zu stoppen oder ihm auszuweichen.
Verzögert werden müssen Angriffe, damit es nicht zu eventuellen unangenehmen Überraschungen auf dem Planeten kommt den ihr angreift und man nochmal einen Savescan machen kann (für den Fall ein Allykollege oder Buddy des Opfers hat seine Flotte 1 Sekunde vor die eigene getimed und zerfetzt sie dann sozusagen).
Bei Deff Aktionen wird die eigene Flotte so los geschickt, dass sie höchstens 1 Sekunde vor dem Angriff auf einen Buddy oder Allykollegen ankommt. Sinn hiervon ist, dass der Angreifer nur mit sehr guten Fähigkeiten seine Flotte noch rechtzeitig vor Einschlag zurück ziehen kann um einem Flottenverlust zu entgehen.

Spitzfindigkeit:
Spitzfindigkeit ist eine der elementarsten Fähigkeiten eines Fleeters. Denn ohne, dass man Ziele gezielt sucht und findet kann man nicht raiden und ohne Raids hat man als Fleeter wesentlich weniger Ressourcen, die man in Flotten, Forschungen und Minen stecken kann. Natürlich muss man einen Hinterhalt auch erkennen und dem von vornherein vorbeugen, sonst hat man schneller keine Flotte mehr als man sehen kann. Und wieviel Punkte das ausmacht, kann man sich an dem oben genannten Verhältnis ausrechnen ;).

Aufmerksamkeit:
Aufmerksamkeit ist sowas wie die helfende Hand zur Spitzfindigkeit und zum Timing ;). Im Laufe eurer Fleeterkarriere werdet ihr viele Methoden kennen lernen, wie ihr bereits bevor ihr los fliegt herausfinden könnt, ob das Opfer online ist. Außerdem müsst ihr euch früher oder später den Gebrauch der Sensorphalanx aneignen und da dieser nicht gerade wenig Deuterium kostet scannt man damit natürlich nicht alle Planeten in Reichweite ab sondern nur die, wo die Vermutung nahe liegt, dass etwas darauf zu fliegt, was man abfangen oder deffen kann.

Hartnäckigkeit:
Stellt euch einfach mal folgendes Szenario vor:
Ihr findet eine Flotte, welche es sich lohnen würde zu jagen, da der Gewinn den ihr aus dem Gefecht ziehen würdet so groß ist, dass es keine Frage danach gibt ob ihr sie runter schießen wollt. Nun ist der Spieler dieser Flotte aber sehr gut darin seine Flotte zu saven und hat obendrein noch einen Mond was es besonders schwierig macht die Flotte abzufangen. Wie handelt ihr?
In so einem Fall gibt es nur eine Sache die zu tun sich lohnt bzw. die am einfachsten zu tun ist. Ihr versucht irgendwie seine Onlinezeiten herauszufinden und zerstört während er nicht da ist seinen Mond mit Todessternen. Wie kriegt man aber jetzt Onlinezeiten heraus? Ganz einfach: Durch Beobachtung, ihr spioniert zu verschiedenen Tageszeiten über mehrere Tage seinen Planet und Mond aus und schreibt euch am besten auf was ihr seht. Früher oder später kristallisiert sich ein Muster heraus und ihr bekommt eine ungefähre Vorstellung davon wann das potenzielle Opfer offline ist. Zum richtigen Zeitpunkt startet ihr eure Todessterne auf zerstören zu seinem Mond - so sind eure Todessterne sicher, da das Opfer nicht da ist um irgendetwas gegen den anstehen Mondrip auszurichten und ihr könnt noch während die Flotte im Save ist seine Flotte abfangen und habt euern Gewinn fast sicher - natürlich gibt es auch hierfür keine Garantie. Was braucht man um jedoch sowas überhaupt bis zu Ende durchzuziehen? Genau! Hartnäckigkeit und vor Allem Geduld.

Der Mischaccount ist entweder das "Endzeitlevel" oder eine Spielweise, welche sich sehr nach der Lust dessen richtet was man machen möchte oder sich danach richtet wieviel Zeit man aktuell hat. Hat man das "Endzeitlevel" (wie ichs gern nenne ;)) erreicht ist man sozusagen am Ende des Spiels angelangt. Eigentlich ist Ogame darauf ausgelegt, dass genau das nie passiert, dummerweise hat die Gameforge in letzter Zeit soviel Scheiße gebaut, dass immer mehr Leute aufhören zu spielen. Außerdem wird die Werbetrommel längst nicht mehr so massiv bemüht wie sie noch vor 2 Jahren genutzt wurde.

Mischaccounts

Kommen wir nun also zu der letzten und in älteren Universen häufig von ehemaligen Fleetern angewandten Spielweise.
Mischaccounts sind wie der Name schon sagt ein Mix aus Fleetern und Minern. Manchmal wird auch noch die Defferspielweise hinzu gezogen. Der Grund warum Fleeter irgendwann anfangen zu minen ist der, dass die standartuniversen früher oder später aussterben und die Angriffsziele ausgehen.
Mangels Perspektive fängt man natürlich an irgendwas anderes zu machen und fängt an nur noch sinnlos rumzuklicken ;D.
Natürlich kann man auch von Anfang an auf diese Spielweise hinarbeiten, was viele Vorteile bringt. Man hat zum Beispiel eine sehr hohe Eigenproduktion um sich nur aus dieser Flotte zu bauen oder zu forschen. Außerdem hat man eine gut ausgebaute Flotte mit der man teilweise auch größere Ziele anfliegen kann. Allerdings ist ein entscheidender Nachteil, dass man rein von der Flotte her mit reinen Fleetern nicht mehr mithalten kann, früher oder später. Man kann also relativ schnell zu einem Opfer werden, wenn man nicht aufpasst.

Wofür ihr euch auch entscheidet - jede Spielweise hat seine Vor- und Nachteile und man sollte sich grundsätzlich für das entscheiden was am besten zum eigenen Stil passt. Und vor allem was am besten zu seinem eigenen Zeitbudget passt. Ich hoffe es ist deutlich geworden wodurch die "Namen" der Spielweisen zu Stande gekommen sind.
Nikopol und Ich werden euch nach bestem Gewissen unterstützen und Fragen beantworten. Ich selbst spiele einen Fleeter Account in Uni60 bzw. hab vor das zu tun, sobald mein neuer Account meinen Wünschen entspricht :D. In Uni58 hab ich außerdem einen Mischaccount mit Flotte in der Top 100 - ich bin also einer der Fleeter, welche angefangen haben zu minen, weil es keine Ziele mehr gibt ;).
Auch wenn es teilweise sehr lange Texte sind, hoffe ich ihr konntet durch diese Beschreibungen einen kurzen Eindruck darüber gewinnen, was euch in Zukunft erwarten könnte.

Grüßle

Ebo

_________________
Ich würde ja gern die Welt verändern, nur Gott hat das Copyright!

Bild


23. Okt 2009, 11:08
Diesen Beitrag melden
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 1 Beitrag ] 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
cron
© phpBB® Forum Software | designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums 3 & Free Forums/DivisionCore.
phpBB3 Forum von phpBB8.de